13.06.2016, 08:36 Uhr

Was Sportsponsoring lokal bringt

Willy Grims (Erima), Mario Pilsl (Pieno), Manfred Stallinger (WB-Obmann), Magdalena Grims (UFC Rohrbach/Berg), Ernst Pilsl (Pieno) und Wolfgang Mayer (Kornspitz-Backaldrin) (v. l.). (Foto: Foto: WB Rohrbach-Berg)
BEZIRK, SARLEINSBACH. Mit Vertretern großer Marken wurde bei Pieno-Haustüren in Sarleinsbach mit Vertretern des Wirtschaftsbundes Rohrbach-Berg über die Bedeutung des Sportsponsorings auf der regionalen Ebene diskutiert.

Erima und Backaldrin

Vor dem Hintergrund der Fußball-EM und der Olympiade in Rio wurde dabei der Bogen von der „großen“ Sportwelt hin zur regionalen Ebene gespannt. Wirtschaftsbund-Obmann Manfred Stallinger präsentierte dazu mit ERIMA Österreich-Geschäftsführer Willy Grims und Kornspitz-Backaldrin Geschäftsführer Wolfgang Mayer zwei Profis, die für Sponsorings auf nationaler und internationaler Ebene verantwortlich zeichnen. Die beiden ermöglichten in ihren Ausführungen nicht nur einen Blick hinter die Kulissen, sondern brachen vor den rund 50 anwesenden Unternehmern auch eine Lanze für regionale Engagements: „Wenn Einsatz und Gegenleistung in einer passenden Relation stehen, ist Sportsponsoring auch im Amateurbereich und bei kleineren Vereinen ein höchst wirksames Marketinginstrument“, sagte Kornspitz-Chef Wolfgang Mayer. Dies umso mehr, da die Kooperation mit regionalen Clubs und Vereinen eine besondere Form der Nachhaltigkeit ermöglicht, die für alle Beteiligten von größtem Nutzen sein kann.

Beispiel Union Rohrbach-Berg

Ein Beispiel für eine derartige Zusammenarbeit ist das Sponsoring der Firma PIENO-Haustüren für den Union-Fußballclub Rohrbach-Berg. Seit Jahren unterstützen Mario Pilsl und Ernst Pilsl die Landesliga-Kicker aus der Bezirkshauptstadt. Das Sponsoring basiert auf einem innovativen Konzept, das Magdalena Grims als Marketingverantwortliche des Vereins und Firmenchef Mario Pilsl den begeisterten Unternehmern als Musterbeispiel für eine regionale Kooperation präsentierten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.