27.05.2016, 16:13 Uhr

Mozart's: Ein neuer Wirt für Rudolfsheimer Nachteulen

Altes Wiener Late-Night-Wirtshaus mit jungem Tiroler Wirt: Franz Unterrainer hat im November 2015 das Traditionslokal wieder eröffnet

Im neuen "Mozart’s" gibt es Schnitzel, Burger und Co. bis in die frühen Morgenstunden.

RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Was das Besondere am "Mozart’s" ist? Die 100 Jahre alte Holztäfelung? Ja. Die Kellner, die fünf Sprachen sprechen? Auch. Aber eigentlich seine Öffnungszeiten: Geöffnet ist Dienstag bis Samstag von 18 bis 6 Uhr früh, Sonntag und Montag bis 2 Uhr. Und: "Bis zu einer halben Stunde vor Schluss gibt es warme Küche", sagt Chef Franz Unterrainer.

Im Herbst 2015 hat er das Lokal übernommen. Seither geht es mit dem Traditionslokal aufwärts. Wienerisches in bester Qualität findet sich genauso auf der Speisekarte wie Tiroler Schmankerln wie Kaspressknödel- oder Speckknödelsuppe. "Dafür pilgert sogar die Tiroler Community regelmäßig hierher", so Unterrainer – übrigens selbst ein Tiroler.

Ganz neu auf der Karte sind auch die exzellenten Burger mit hausgemachten Chips und Saucen des Margaretner Kult-Burgerlokals "Weinschenke". "Die liefern uns die besten Zutaten." Dazu gibt es ein großes Angebot an offenen Weiß- und Rotweinen sowie Fass- und Flaschenbier, darunter auch Craft-Biere.

Brett- statt Handyspiele

Weil viele Touristen ins "Mozart’s" kommen, sind alle Menübeschreibungen auch in Englisch verfasst. Und auch die freundlichen Kellner sprechen bis zu fünf Sprachen.

Noch eine Besonderheit: Im "Mozart’s" gibt es jede Menge in- und ausländischer Spiele. "Wir wollen der Handygeneration die Möglichkeit geben, einmal anders miteinander zu kommunizieren und den Abend oder die Nacht in ruhiger, entspannter Atmosphäre ausklingen zu lassen", so Unterrainer.

Der neue Chef des ältesten "Late-Night-Wirtshauses" in Rudolfsheim-Fünfhaus kam übrigens vor zwölf Jahren nach Wien, um Chemie zu studieren.

"Ich habe an der HTL den Chemie-Ingenieur gemacht und schon neben dem Studium begonnen, in Wien zu jobben. Kurz darauf – ich war gerade einmal 24 – habe ich mein erstes eigenes Lokal übernommen, das "Travelshack". Da habe ich das Studium bleiben lassen", so der 33-Jährige.

Ins "Mozart’s" habe er früher schon oft "Travelshack"-Gäste geschickt, die nach der Sperrstunde noch Hunger hatten, sagt Unterrainer. "Ich kannte und mochte das Lokal. Und als es hieß, dass das wieder einer auf die Höhe bringen müsste, der etwas davon versteht, war mir klar: Ich mach das!"

Zur Sache:
Geöffnet hat das "Mozart’s" in der Haidmannsgasse 8 jeweils Dienstag bis Samstag von 18 bis 6 Uhr früh, Sonntag und Montag bis 2 Uhr. Info: 01/8920878 sowie auf www.mozartsvienna.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.