05.08.2016, 13:47 Uhr

Max Aicher Bau setzt auf Modulhäuser

Freilassings Bürgermeister Josef Flatscher, Max Aicher, GF Thomas Rössler, GF Ralph Hößle und Angela Aicher bei der Präsentation. (Foto: Max Aicher Bau GmbH & co. KG/wildbild.at)

Wöchentlich können zwei komplette Einheiten produziert werden

FREILASSING/SALZBURG (buk). Unter dem Motto "heute bestellt, morgen geliefert" setzt die Max Aicher Bau GmbH & Co. KG küntig stärker auf moderne Modul-Häuser. In den Fertigungshallen können pro Woche zwei Wohnobjekte produziert werden. Die Idee dahinter ist einfach: Das Unternehmen will "schnell hochwertigen und leistbaren Wohnraum schaffen, der auch nachhaltig ist".

Auf- und Abbau jederzeit möglich

Binnen kürzester Zeit können durch das System 112 Quadratmeter an Wohnraum entstehen. Die Raumaufteilung innen ist dabei variabel und barrierefrei. Für das Erd- und Obergeschoss gibt es vier Grundmodule, zwei abgeschrägte Module für das Dachgeschoss und ein kleineres Bauteil für das Giebel- und Firstelement. Auch ein Heiz- und – bei Bedarf – Kühlsystem ist gegegen. Die Versorgungsschächte und Leerrohre für Leitungen sind bereits in den Modulen integriert. Mehrere Häuser nebeneinander bilden eine Gesamteinheit mit separaten Eingängen um die Privatsphäre zu erhöhen. Auch ein Abbau und Neu-Aufbau der Häuser ist jederzeit möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.