30.07.2016, 21:26 Uhr

Angela Merkel kam zur "Endzeit"-Premiere der Salzburger Festspiele

Salzburger Festspiele 2016 Premiere der Theaterproduktion "Das Endspiel" im Landestheater Salzburg v.l. Joachim Sauer, Helga Rabl Stadler und Angela Merkel (Foto: Franz Neumayr)

Seit Donnerstag erwartete man die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel bei den Salzburger Festspielen. Samstagabends war es soweit.

Bei der Premiere des Stücks „Endzeit“ im Salzburger Landestheater – abseits des der Festspielhäuser auf der anderen Salzachseite – war die Kanzlerin zusammen mit Ehemann Joachim Sauer Premierengast. Sie kamen zusammen mit dem früheren österreichischen Minister Martin Bartenstein und dessen Frau Ilse. Das österreichische Unternehmerpaar ist seit vielen Jahren zusammen mit der deutschen Politikerin bei den Festspielen.

Begrüßt wurde Angela Merkel vor dem Landestheater von Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und Schauspielchef Sven Eric Bechtolf. Angela Merkel zur Helga Rabl Stadler: „Ein ziemlicher Rummel hier vor dem Haus“. Darauf die Präsidentin: „Drinnen ist Ruhe, ich verspreche es“.

Angela Merkel war dann noch kurz zusammen mit Martin Bartenstein auf der Besucherterrasse des Landestheaters zu sehen.

Weitere Premierengäste: Der deutsche Schauspieler Georg Uecker (er machte diese Woche Schlagzeilen, nachdem er bekannt gab, seit 30 Jahren mit HIV zu leben) und Medienmanager Hans Mahr mit Ehefrau Katja Burkhard, die sich vor dem Theater noch am Theaterimbiss stärkten. „Muss sein, wir haben noch eine lange Festspielsaison in der Mozartstadt vor uns“, so Mahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.