03.10.2016, 15:49 Uhr

Auf den Spuren der Museen

Richard Verhaar besuchten mit seinen Söhnen Magnus und Salomon die Mineraliensammlung der Uni Salzburg (Foto: Neumayr)

Die Salzburger flanierten durch die "Lange Nacht der Museen"

SALZBURG (lg). Für viele Salzburger ist die jährliche "Lange Nacht der Museen" ein Fixpunkt im Salzburger Veranstaltungskalender. Auch am Samstag schwärmten gut 34.000 Salzburger aus, um das Kunst- und Kulturangebot in der Salzburger Museumslandschaft zu entdecken.

Museen und Galerien

Besonders beliebt waren dieses Jahr die Festung Hohensalzburg, das DomQuartier sowie das Museum der Moderne auf dem Mönchsberg. Auch zahlreiche Galerien, wie die Galerie "2C for Art" im Andräviertel sowie die Lumas-Galerie in der Judengasse luden zum Schmökern. Auch im Salzburg Museum nutzten Interessierte die Möglichkeit, die Landesausstellung "Bischof. Kaiser. Jedermann", die noch bis Ende Oktober läuft, bei Nacht zu erleben.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.