23.05.2016, 09:17 Uhr

Firmen-Triathlon: So sportlich sind unsere Betriebe

AK-Präsident Siegfried Pichler, Organisator Sepp Gruber und Manfred Pammer von der WKS. (Foto: Neumayr)

Beim Firmen-Triathlon zeigten Salzburger Betriebe ihr Sport-Talent

SALZBURG (lg). Der Wettergott meinte es gnädig mit den 600 Teilnehmern des fünften Firmentriathlons, der am vergangenen Freitag in Salzburg stattfand. Der Staffeltriathlon erstreckte sich über die Supersprintdistanz mit 200 Meter Schwimmen im Lieferinger Badesee, acht Kilometer Radfahren und 3,6 Kilometer Laufen. Im Rahmen der Salzburger Dult wurden die stolzen Sieger gefeiert. Medienpartner des Firmen-Triathlons waren die Bezirksblätter Salzburg.

Triathlon kennenlernen

Die Betriebssportorganisationen von Arbeiterkammer und Wirtschaftkammer freuten sich über eine gelungene Veranstaltung und zollten den Teilnehmern Respekt: "Es ist eine Traditionsveranstaltung und man muss vor unseren sportlichen Betrieben den Hut ziehen", sind sich AK-Präsident Siegfried Pichler und Manfred Pammer, WKS-Stv. Direktor einig. In der Bezirkswertung konnten in der Stadt Salzburg das Team von "IGIA Physios" den ersten Platz belegen, im Flachgau wurde das Team von "Airstreeem2" zum Sieger gekürt. Im Tennengau gewann das Team "Voglauer1", im Pongau das Führungsunterstützungsbataillon "FüUB2" und im Pinzgau erreichte "Elektrio" den ersten Platz. "Es war ein tolles Triathlonfest, vor allem zum Reinschnuppern und Kennenlernen des Triathlonsports war es eine tolle Gelegenheit", betonte der Organisator Sepp Gruber.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.