22.03.2016, 09:15 Uhr

Topmodels und Nobelpreisträger in Salzburg

SALZBURG. Wer Montag abends rechtzeitig vor Programmbeginn vor dem Festspielhaus Salzburg flanierte, konnte sie eigentlich nicht übersehen. Blonde Haare, auffallend roter Mantel, großer Instrumententasche, Notenblätter und ein strahlendes Lächeln. Ganz unkompliziert spazierte Anne-Sophie Mutter zur ihrem Konzertabend bei dem heurigen Osterfestspielen, der gut vier später als eines der Highlights in die Osterfestspielgeschichte eingehen sollte.

Karriere-Start

Vor fast fünf Jahrzehnten gründete Maestro Herbert von Karajan die Osterfestspiele und 1977 erlebte die deutsche Geigerin als 13-Jährige unter Herbert von Karajan bei den Festspielen den Start ihrer Karriere. Anschließende Konzerte mit den Berliner Philharmonikern in den 1980er Jahren verhalfen ihr zu internationaler Bekanntheit. „Es ist immer wunderschön, in Salzburg zu spielen“, so die Musikerin, die bereits bei den vergangenen Sommerfestspielen begeisterte. Begeistert hat sie damals auch die deutsche Verteidigungsministerin Ursula van der Leyen, die es sich nicht nehmen, zusammen mit Ehemann Heiko, auch zu Ihrem Konzert am Montag nach Salzburg zu kommen.

Topmodel in Salzburg

Fast unerkannt schlich sich der südamerikanische Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa mit Freundin Isabel Preysler (ein Topmodel aus Portugal) ins Festspielhaus. „Wir genießen gerade ein paar Tage Urlaub in Salzburg und haben schon die Sachertorte in unserem Hotel probiert“, so das Paar. Dazu noch die Unternehmerin Maria Elisabeth Schaeffler und Bianca Jagger, die bereits den dritten Festspielabend in Salzburg in Folge genossen. Elisabeth Schaeffler: „Salzburg zu Ostern ist einfach ganz, ganz große Musikwelt“. Ebenfalls unter den Gästen: Elisabeth Breunner-Auersperg (in einem auffallend bunten Abendoutfit), Schauspielerin Anja Kruse (auffallend im Dirndlkleid) und ein stolzer Intendant Peter Ruzicka, der die Ministerin persönlich ins Festspielhaus begleitete.

Fotos: Neumayr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.