25.08.2016, 11:18 Uhr

Von der Schwammerlsuche bis zum Schwammerlgenuss

Die Gastgeber Matthias und Alexandra Winkler (geb. Gürtler) (Foto: Neumayr)
SALZBURG. „Der größte Schwammerlgenuss ist für mich das Finden, essen tue ich sie nicht so gerne“. Alexandra Winkler, Chefin des Hotel Sacher und zusammen mit Ehemann Matthias Gastgeber beim alljährlichen Höhepunkt zum Abschluss der Festspielsaison in Salzburg konnte den Spezialiäten des Hauses nicht so viel abgewinnen.

Steinpilze, Eierschwammerl und Parasol

Dutzende Kilogramm von Eierschwammerl, Steinpilzen, Saitlingen und Parasol hatte die Küchenbrigade zu einem köstlichen Schwammerlbuffett für die rund 180 Gäste verwandelt. Das kulinarische Angebot reichte von Steinpilzcreme mit Hirschschinken, Kräutersaitlingsragourt bis zu Eierschwammerl in Sauce und geröstet usw.

Hotel Sacher als Schwammerlwald

Ehemann Matthias ist dafür mehr zu begeistern. Zusammen mit den Kindern geht es oftmals zum Schwammerlsuchen in Tirol („bei jedem Wetter“) und für geröstete Steinpilze kann er sich immer begeistern. In dem zu einem riesigen Schwammerwald umdekorierten Hotel Sacher, mit grünen statt roten Teppich beim Eingang gab sich Salzburgs Prominenz noch einmal die Hand, ehe die Festspieltore kommende Woche für ein Jahr schließen. Vor gut zwanzig Jahren hatte die frühere Hotelchefin Elisabeth Gürtler die Idee mit dem Schwammerl-Mittagessen. Damals war es ein einziger Tisch mit zwölf Personen.

Prominente Gäste

Seit letztem Jahr führt ihre Tochter Alexandra und deren Ehemann die Tradition fort.
Hungrig auch Jedermann Tod Peter Lohmeyer. „Mein Hunger ist 1,86 Meter heute“. Festspielpräsidentin Helga Rabl Stadler: „Hauptsache Eierschwammerl, egal ob in Sauce oder geröstet“. Stanglwirt Balthasar Hauser mit Ehefrau Magdalena freuten sich besonders auf die Spezialitäten. „Schwammerl hätten wir bei uns genug, leider fehlt uns die Zeit zum Suchen“, so der Stanglwirt. Nach Salzburg kommt er immer wieder gerne. „Hier bin ich in die Gastgewerbeschule gegangen, ich denke, es war nicht umsonst“.
Weiters mit dabei: „Autoverleiherin“ Regine Sixt, Alexander Sayn-Wittgenstein, Opernsänger Luca Pisaroni, Altlandeshauptmann Franz Schausberger, Festpielprotokollchefin Suzanne Harf, Hotelchefin Anne Marie Steigenberger, Wüstenrot Generaldirektorin Susanne Riess, die Immobilienmakler Marlies Muhr und Alexander Kurz und Baron Friedrich Mayr-Melnhof.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.