26.09.2016, 14:12 Uhr

Zuckerwatte, Musik und Kirtags-Gaudi

Julia und Bettina kamen traditionell im Dirndl.

Vielfältiges Programm und sommerliches Wetter sorgten für Besucherrekord am Rupertikirtag.

SALZBURG (lg). Der 40. Rupertikirtag ist vorbei und darf sich – nebst Traumwetter – auch über einen neuen Besucherrekord freuen: Über 170.000 Besucher, das gab es in der 40-jährigen Geschichte des Salzburger Traditions-Kirtags noch nie. Rund 130 Aussteller auf fünf Plätzen boten neben kulinarischen Köstlichkeiten am Schmankerlmarkt auch Einblicke in traditionelles Handwerk. Das kulturelle Programm spannte einen großen Bogen vom ursprünglichen Brauchtum mit klassischem Volkstanz und echter Volksmusik bis hin zur modernen Kleinkunst für Jung und Alt.

Kettenprater und Feuerwerk

Am Residenzplatz sorgten die historischen Fahrgeschäfte wie der Sturmsegler, der Kettenprater, das Autodrom sowie die Kinder- eisenbahn und das Riesenrad für Kirtagsvergnügen – nicht nur bei den kleinen Gästen. "Ich muss zugeben, dass ich heute schon mit dem Kettenprater und der Geisterbahn gefahren bin, das gehört dazu. Ich bin schon als kleines Kind mit den Eltern hier gewesen, jetzt bin ich fast 30 und komme immer noch mit Freunden hier her", erzählte Sarah, die in Maxglan wohnt. Abgerundet wurde das bunte Kirtagstreiben mit dem traditionellen Feuerwerk am Sonntagabend.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
19.569
Gerhard Singer aus Ottakring | 27.09.2016 | 22:46   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.