11.10.2016, 11:49 Uhr

25 Jahre im Zeichen der Literatur

Das Team des Literaturhaus blickt auf 25 erfolgreiche Jahre (Foto: Literaturhaus Salzburg)
SALZBURG (lg). "Früher glich die Literaturlandschaft einer Wüste mit herrlichen Oasen, heute ähnelt sie einer wild-wuchernden Wiese, manchmal einem Dschungel, in dem man den Garten vor lauter Blüten nicht mehr sieht“, das sagt Tomas Friedmann, der seit 1993 das Literaturhaus Salzburg leitet anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Literaturhaus Salzburg.

Neue Kooperationen und mehr Partizipation

Das Literaturhaus Salzburg arbeitet seit 25 Jahren an der professionellen und zeitgemäßen Vermittlung von Literatur, investiert regelmäßig in Infrastruktur, Programm und Marketing – und hat ein Junges Literaturhaus mit eigenen Mitteln aufgebaut. Insgesamt sechs Literatureinrichtungen – inklusive von zwei Literaturzeitschriften und einer Buchedition – unter einem Dach konnten seit 1991 mehr als 300.000 Menschen bei rund fünftausend Veranstaltungen für Literatur interessieren. „Für die Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte bedarf es gemeinsamer Anstrengungen, neuer Kooperationsmodelle und mehr Partizipation“, betont Tomas Friedmann, der mit seinem Team seit über zwei Jahrzehnten die Öffnung des Hauses und des Programms vorantreibt. Einer zunehmend gesellschaftlichen Marginalisierung von Literatur widersetzt sich das Literaturhaus ideenreich: „Wir haben erkannt, dass das Publikum auf die Besonderheit jeder einzelnen Veranstaltung setzt und über den Text hinaus einen ‚Bonustrack’ erwartet – und den bieten wir“, fügt Friedmann hinzu. Stolz ist Friedmann auf die "Büchertankstellen", unkomplizierte Gratis-Tauschbörsen in umgebauten Telefonzellen, die Menschen auf Bücher neugierig machen und Orte lokaler Kommunikation geworden sind – und auf das Junge Literaturhaus.

Kinder und Jugend im Fokus

Bereits mit der Eröffnung des Salzburger Literaturhauses 1991 startete das Literaturhaus ein Programm für Kinder, das – mittlerweile als „Junges Literaturhaus” – einem Drittel des gesamten Publikums im Alter von 5 bis 20 ein breites Programm bietet und das partiell von jungen Menschen selbst gestaltet wird.
Heute arbeitet das Junge Literaturhaus mit vielen Institutionen und Personen auch außerhalb des Hauses zusammen: Stadt:Bibliothek Salzburg, Stadtbücherei Hallein, „Miteinander lesen”, Leseland Salzburg, lungau kultur sowie mit vielen Pädagogen und Schulen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.