03.08.2016, 15:57 Uhr

33 Jugendliche bekamen ihre Minerva-Zeugnisse

Kinderdorf-Österreich-GF Christian Moser, LR Martina Berthold, Minerva-Leiterin Waltraud Krassnig und Kinderdorf-Salzburg-Leiter Wolfgang Arming feierten mit den Absolventen. (Foto: LMZ/Franz Neumayr/SB)

Teilnehmer des Bildungsprojektes feierten gemeinsam ihren Abschluss

SALZBURG/SEEKIRCHEN (buk). Einen "großen Schritt in Richtung selbstbestimmter Zukunft" sind nun 33 Jugendliche im Clearing-House des SOS-Kinderdorfs gegangen: Sie haben ihre Zeugnisse des Bildungsprojektes Minerva überreicht bekommen. Abseits des Erfolges freuen sich die jungen Menschen vor allem darüber, einen der begehrten Projekt-Plätze ergattert zu haben. "Heuer konnten wir diese, dank der Finanzierung des Landes Salzburg, um zwölf erhöhen", sagt Salzburgs Standortleiter Wolfgang Arming und ergänzt: "Nächstes Jahr fallen wir wieder auf insgesamt 24 Plätze zurück."

Mehr als 200 ausgebildet

Insgesamt haben in den vergangenen acht Jahren mehr als 200 Mädchen und Buben das Bildungsprojekt absolviert. "Das Bildungsprojekt Minerva ist eine sehr gute Maßnahme zur Integration", sagt Landesrätin Martina Berthold. "Menschen, die zu uns geflüchtet sind, werden dabei intensiv beim Deutschlernen unterstützt."

"Perspektiven statt Kriminalität"

"Junge Menschen brauchen Perspektiven, damit wir keiner verlorengegangenen Generation beim Großwerden zuschauen, ist SOS-Kinderdorf-Geschäftsführer Christian Moser überzeugt Die Folgen könnten von Perspektivlosigkeit über Depression und Kriminalität bis hin zur Radikalisierung führen.

Neben der deutschen Sprache lernen die Schüler in drei aufbauenden Modulen mit Vormittags- und Nachmittagsunterricht auch jenes Grundwissen, das sie für den Einstieg in externe Pflichtschulabschluss-Lehrgänge, weiterführende Bildungsmaßnahmen oder den Einstieg in den Arbeitsmarkt benötigen.

Kultur und Gesellschaft Österreichs

Zusätzlich zu Fächern wie Mathematik, Geschichte, Geografie, Biologie, Englisch und Informations- und Kommunikationstechnologie gibt es auch Projekte, Themen-Workshops und Exkursionen, damit die jungen Menschen die Kultur und Gesellschaft Österreichs kennenlernen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.