21.03.2016, 08:41 Uhr

60 Jahre Lions Club Salzburg

Gemeinsam feierten sie das 60jährige Bestehen des Lions Club Salzburg: Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Festredner und Caritaspräsident Michael Landau und der Präsident des Clubs, Hansjörg Brunner. (Foto: LC Salzburg)

Der Club feierte sein 60 jähriges Bestehen und präsentierte sein nächstes nachhaltiges Projekt.

SALZBURG (ck). Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Caritaspräsident Michael Landau und der Präsident des Lions Clubs Hansjörg Brunner - sie alle drei feierten das 60 Jahresfest des Lions Club Salzburg mit einem Festakt im Barocksaal des Stiftkellers in St. Peter.

Wohneinheiten für obdachlose Personen

Hansjörg Brunner, der Präsident des Clubs, spannte in seiner Begrüßung einen breiten Bogen von der Geschichte des Clubs, bis hin zum nächsten nachhaltigen Projekt: Mit „meinzuhaus.at“ übernimmt der Club die Finanzierung der Einrichtung von 50 Wohneinheiten in der Stadt Salzburg. In ihnen sollen wohnungslose, bzw. obdachlose Personen günstigen Wohnraum für einen definierten Zeitraum bekommen, um mittelfristig wieder in ein normales Leben zurückfinden zu können. Der Lions Club stemmt dieses Projekt gemeinsam mit der Caritas. Michael Landau, Präsident der Caritas Österreich, nutzte seine Rede um allen Lions für ihren Einsatz zu danken. Landeshauptmann Wilfried Haslauer betonte die Schwierigkeit, als Politiker die menschlich notwendigen, wirtschaftlich und gesellschaftlich vertretbaren richtigen Entscheidungen treffen zu müssen.

Auszeichnungen für soziales Engagement

Der "Melvin Jones Fellow" gilt als die höchste lionistische Auszeichnung. Mit ihm wurden Gründungsmitglied Hermann Rehrl (96) ebenso wie die Lions Mitglieder Michael Patrick McFadden, Hermann Stummer, Gernot Ziesel für ihr soziales Engagement geehrt. Franz Polst, ein Urgestein der Salzburger Lionsgemeinschaft, wurde aufgrund seiner jahrelangen Verdienste mit dem „Melvin Jones Progressive mit drei Diamanten“ ausgezeichnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.