12.09.2016, 10:50 Uhr

Albanien siegt bei der Integrations-WM

So sehen Sieger aus: Albanien siegte im Finale. (Foto: Mandl)
SALZBURG (lg). Albanien ist der diesjährige Sieger der Integrations-Fußball-Weltmeisterschaft. Beim Finale gegen Serbien, das am Sonntag am PSV-Platz in der Alpenstraße ausgetragen wurde, gewann Albanien gegen den Finalgegner Serbien mit 1:0. „Wir haben gezeigt, dass wir die Konflikte der Vergangenheit hinter uns gelassen haben", freute sich Albaniens Teamchef Hamdi Rama über den Sieg. Die Integrationsfußball-WM erlebt heuer bereits ihre elfte Auflage und ist seit dem ersten Turnier 2006 um ein Vielfaches gewachsen. Die diesjährige Meisterschaft startete Anfang Mai mit dem Turnier in Wien und ging nach weiteren Spieltagen in Salzburg, Linz, Innsbruck und Baden am Sonntag mit dem Finalturnier in Salzburg zu Ende. "Das Turnier zeigte über die gesamte Dauer eindrucksvoll, wie Fußball zum Motor für Integration wird", betont Initiator Erwin Josef Himmelbauer. Die Überreichung des Integrationspokals wird am 15. November im Vorfeld des Freundschaftsspiels Österreich – Slowakei im Ernst-Happel-Stadion stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.