19.06.2016, 20:28 Uhr

Bei Mozart 100 trifft Sport auf Naturerlebnis

Die Italienerin Francesca Canepa war stolz auf ihre Leistung. (Foto: Mozart 100)

Mozart 100, der Marathon der besonderen Art, brachte Top-Leistungen der Athleten.

SALZBURG (lg). Am Samstag wurde die Mozartstadt mit "Mozart 100", dem Supermarathon über 100 Kilometer, zum Treffpunkt der Ultraläufer. Bereits um fünf Uhr Früh starteten die Athleten am Residenzplatz, von dort ging es Richtung Gaisberg bis zum Fuschlsee. "Die idealen äußeren Bedingungen mit Sonnenschein und 22 Grad haben natürlich zum Naturerlebnis beigetragen. Ich bin stolz, dass Athleten aus insgesamt 40 Nationen zu Österreichs größtem Ultra-Trail-Event gekommen sind", freut sich Organisator Josef Mayerhofer. Zum "Ultra-Trail König 2016" kürte sich der Ungar Gabor Muhari, der in 9:14 Stunden seinen Premierensieg in Salzburg feierte. Zur "Ultra-Trail Königin 2016" krönte sich die Italienerin Francesca Canepa in 10:58 Stunden. Auf der "kleinen" Ultrastrecke, dem Scenic 55, mit 56,6Kilometern siegte bei den Herren der Salzburger Alexander Knoblechner - bei den Damen Veronika Limberger. Die sechste Auflage von "Mozart 1ßß" wird dann am 17. Juni 2017 stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.