05.07.2016, 11:21 Uhr

Blühendes Kleinod in der Bahnhofstraße

Schönes Fleckchen Grün (Foto: Stadt Salzburg)
SALZBURG (lg). Ein besonders blühendes Ergebnis im Bereich der Bahnhofstraße brachte das "Stiegenhaus-Gespräch" der Bewohnerservice-Stellen (BWS): „Im Bereich Bahnhofstraße 28-31 in Itzling, wo früher nur eine Gstätt’n war, konnte als Miteinander-Projekt ein Bewohnergarten realisiert werden. Jetzt blüht und gedeiht dort schon viel", freut sich auch Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer (SPÖ), die die "Stiegenhaus-Gespräche" ins Leben gerufen hat. Unterstützung gab es von der gswb und Ursula Flatscher vom BWS-Itzling.

Salat selbst ernten

Der Sache besonders angenommen hat sich Bewohnerin Dagmar Unterrainer. „Ich habe zwar viel Arbeit damit, bekomme aber auch Unterstützung. Manche Menschen bringen Pflanzen. Die gswb hat die Gartenmöbel gespendet. Wir haben hier schon gemeinsam gegrillt. Und wir nützen die Fläche auch künstlerisch.“ So hat Unterrainer bereits einige Gedichte auf Steine geschrieben. Nachbar Ernst Aora verschönert den Garten mit Windspielen aus Recycling-Materialien. Die Anrainer freuen sich über den freien Zugang in den Gemeinschaftsgarten, die bunte Blumenpracht oder mal einen selbst geernteten Salat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.