22.06.2016, 13:21 Uhr

Büchertankstellen in Freibädern

Bgm.-Stv. Harry Preuner und Herbert Pilz (Städtische Betriebe) schmökern bereits. (Foto: Stadt Salzburg/wild+team)

In drei städtischen Freibädern stehen nun vier Büchertankstellen für lesehungrige Gäste.

SALZBURG (ck). Mit von A1 zur Verfügung gestellten Telefonzellen, schafft das Salzburger AbfallService Büchereien im öffentlichen Raum. In die sogenannten Büchertankstellen können interessierte Personen ihre nicht mehr benötigten Bücher abgeben, sich aber auch jederzeit selbst an den dort befindlichen Büchern bedienen. Neben den beiden in Gneis und beim Veronaplatz aufgestellten Büchertankstellen, errichtete die Stadt nun vier weitere von ihnen in den drei städtischen Freibädern Leopoldskron, Volksgarten und Alpenstraße. „Eine tolle Idee. Wer seine Lektüre zu Hause vergisst, einfach mal schmökern möchte oder das Handy keinen Saft mehr hat, kann sich hier mit einer großen Auswahl an Lesestoff versorgen. Und die Bücher landen nicht im Müll, sondern unterhalten noch viele Menschen“, so Bürgermeister-Stellvertreter Harry Preuner, zuständig für die städtischen Freibäder und die Abfallwirtschaft in der Stadt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.