12.10.2016, 18:39 Uhr

Bundesheer übte für Leistungsschau zum Nationalfeiertag in Salzburg

Bundesheer: Festungssturm Probe anlässlich des Nationalfeiertages (Foto: LMZ/Franz Neumayr/MMV)

Anlässlich der 200-jährigen Zugehörigkeit Salzburgs zu Österreich zeigt Bundesheer am Nationalfeiertag seine Schlagkraft auf der Festung Hohensalzburg und der Salzach

Am 26. Oktober wird sich das Österreichische Bundesheer heuer auf den Plätzen der Salzburger Altstadt präsentieren. "Dabei wird das gesamte Gerät zum Einsatz kommen, es wird Infostände geben und spannende Vorführungen", so Brigadier Heinz Hufler, Militärkommandant in Salzburg. Von 9 bis 16 Uhr 400 zeigen Soldatinnen und Soldaten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesheeres ihre Ausrüstung und schweres Gerät. Bei dynamischen Vorführungen können die Besucherinnen und Besucher einen Einblick in den Dienst beim Bundesheer gewinnen.

Am Mittwoch übten die Einsatzkräfte für die große Leistungsschau zum Nationalfeiertag auf der Festung Hohensalzburg.


"Das Bundesheer ist im Bundesland Salzburg stark vertreten, es ist bei der Bevölkerung geschätzt und gesellschaftlich in jeder Weise integriert", betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer anlässlich der großen Leistungsschau, die mit Unterstützung des Landes Salzburg und der Stadt Salzburg stattfindet. "Auch die Militärmusik genießt hohe Wertschätzung, daher freut es mich umso mehr, dass diese, nicht zuletzt durch den Einsatz des Landes Salzburgs, erhalten geblieben ist und am Nationalfeiertag erstmals wieder in voller Stärke ein Konzert geben wird."

Das Programm:
Mitfahren auf Pionierbooten auf der Salzach, Kinderreiten auf Haflingern, Panzer und natürlich Kostproben aus der Feldküche, sowie ab 12.30 Uhr die Hubschrauber des Österreichischen Bundesheeres am Krauthügel. Auch die Militärmusik Salzburg tritt auf.
Um 10.30 Uhr findet die Angelobung von 500 Grundwehrdienern vor dem Festspielhaus statt sowie um 12.00 Uhr eine dynamische Einsatzsimulation mit Hubschraubern und Gebirgsjägern auf der Festung Hohensalzburg.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.