10.10.2016, 10:16 Uhr

Die einfache Küche ist für Johanna Maier "genial"

Buchautorin Johanna Maier

Mit ihrem Buch will Johanna Maier die Lust am Kochen und die Neugierde für echte Lebensmittel wecken.

SALZBURG (lg). "Einfach ist genial – wenn man weiß, was man reingeben muss", unter diesem vielversprechenden Motto lud Spitzenköchin Johanna Maier zur Präsentation ihres neuen Buchs "Meine gesunde Küche" in die Kunstgärtnerei Doll. "Ich habe dieses Buch geschrieben, um die Lust am Kochen und Genießen und die Neugierde für echte Lebensmittel wieder zu wecken", schildert Maier ihre Beweggründe für das 264 Seiten starke Kochbuch. "Es geht darum, gut und gesund zu kochen ohne riesigen Aufwand. Man muss auch den Zeitgeist treffen und die meisten Menschen haben heute nicht mehr die Zeit, stundenlang in der Küche zu stehen, wollen aber trotzdem frische und schmackhafte Mahlzeiten zubereiten", so die Haubenköchin. Insgesamt 86 Rezepte von Salaten, Jausen, Suppen über Fisch, Fleisch, Gemüse, Pasta bis hin zu Süßspeisen sollen zum Nachkochen animieren. Ergänzt werden die Kochideen durch hilfreiche Infos zu Kräutern und Gewürzen, Getreide, Fleisch und Fisch bis hin zur Fünf-Elemente-Suppe.

Menü für jeden Anlass

"Ich bin ein großer Fan der Fünf-Elemente-Küche: Wenn wir diese fünf Elemente zu uns nehmen, dann ist unser Körper in Balance und wir fühlen uns wohl. Ebenso rate ich den Menschen immer, vor der Hauptspeise eine warme Suppe zu essen, das braucht der Magen für eine gute Verdauung", fügt Maier hinzu. Suppenideen finden sich in dem Kochbuch einige, wie etwa die herbstliche Kürbiscremesuppe mit Boskoop-Apfel, Zimt und Kardamom, eine grüne Sieben-Kräutersuppe für die Osterzeit oder eine Kokos-Curry-Suppe. Aber auch Rezeptideen für einen überraschenden Besuch – wie etwa die Frittata mit Spinat, jungen Erbsen und Tomaten, vegetarische und vegane Gerichte wie Orientalisches Couscous mit Tomaten-Tabuleh-Salat oder Wachmacher zum Frühstück sollen zum Nachkochen animieren. "Ich lege Wert auf bodenständige Küche, das spiegelt sich auch in meinen Menü-Ideen für die Festtage wider. Das reicht vom geschmorten Osterlamm mit Ofengemüse über ein confiertes Entenhaxerl mit geschmorten Zwiebeln und Oliven-Polenta-Knöderl bis hin zu rosa gegartem Hirsch mit Preiselbeerkrapferl, Karfiolröschen und karamellisierter Haselnuss", erklärt Maier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.