12.07.2016, 10:44 Uhr

Geringere Energiekosten im SWH Taxham

Das neue Seniorenwohnhaus Taxham (Foto: gswb)
SALZBURG. Die gswb wurde von der Stadtgemeinde Salzburg mit der Erneuerung der städtischen Seniorenwohnhäuser beauftragt. „Der Vergleich mit den Vorjahren hat gezeigt, dass sich das von der gswb entwickelte innovative Energiekonzept bereits nach dem ersten Winter für die Stadt Salzburg in barer Münze positiv auswirkt. Gegenüber den Vorjahren beträgt die Einsparung an Energiekosten rund 85.000 Euro bzw. ist der Energieverbrauch um rund 45 Prozent gesunken", betont der Technische Geschäftsführer der gswb, Bernhard Kopf.

Stromkosten dank Photovoltaik geringer

Für die Raumheizung und Warmwasseraufbereitung mit Erdgas im alten Seniorenwohnhaus mussten fast 1,9 Millionen Kilowattstunden an Energie aufgewendet werden, seit der Umstellung auf Fernwärme in der vergangenen Heizsaison sind es nur mehr knapp 940.000 Kilowattstunden. Die Energieeinsparung entspricht mehr als 450.000 Kilogramm vermiedenem Kohlendioxid. Auch die Stromkosten sollen im neuen Seniorenwohnhaus Taxham geringer ausfallen: Eine Photovoltaikanlage liefert den Großteil der täglich benötigten elektrischen Energie für die Küche samt Lebensmittelkühlung, die gesamte Sicherheitsbeleuchtung und die Haustechnik. 
Zu Spitzenzeiten produzierte, überschüssige Energie wird ins Netz der Salzburg AG eingespeist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.