29.06.2016, 12:16 Uhr

"Gorillas" sorgen für Freude am Sport

GORILLA-Tag in der Schule (Foto: NMS Schlossstraße)
SALZBURG (lg). An der Neuen Mittelschule Schlossstraße (NMS) feierte das Gesundheitsförderungsprogramm "GORILLA" seine Österreich-Premiere. "Das GORILLA-Konzept vereint Freude an der Bewegung, gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit – allesamt Schwerpunkte, die wir an unserer Schule das ganze Jahr über vermitteln. So haben wir zum Beispiel eine eigene Fußball-Mannschaft bei der Schülerliga und uns auch für das ÖKOLOG-Gütesiegel angemeldet und uns verpflichtet, noch mehr ökologische Maßnahmen umzusetzen“, erzählt Schulleiterin Eva Elisabeth Szalony.

Während des GORILLA-Schultages wird die Wichtigkeit und der Zusammenhang von täglicher Bewegung und ausgewogener Ernährung aufgezeigt. Am Morgen nimmt jedes Kind an einem Bewegungsworkshop mit jungen Freestyle-Profis teil. Am Nachmittag erfahren die Schüler die wichtigsten Grundsätze einer ausgewogenen Ernährung, Nachhaltigkeit und Entspannung.
"Wir sind davon überzeugt, dass jeder über sich hinaus wachsen kann. Unsere Motivation, unser pädagogisches Feingefühl und eine große Portion Humor stärken die Kinder und Jugendlichen dabei und bauen Barrieren ab“, erklärt Tobias Kupfer, ehemaliger Skateboardweltmeister, Workshopleiter und Botschafter von GORILLA Österreich.
GORILLA ist ein gemeinnütziger Verein zur Gesundheitsförderung, der neben der Schweiz und Deutschland nun auch hierzulande aktiv ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.