01.06.2016, 10:38 Uhr

Haslauer beim 50-Jahr-Jubiläum des Musischen Gymnasiums in Salzburg

Die Schüler mit: Festredner Markus Hengstschläger, Landesschulratspräsident Johannes Plötzeneder, Dir. Barbara Tassati und Landeshauptmann Wilfried Haslauer. (Foto: LMZ/Neumayr/MMV)
Aus der beeindruckenden Erfolgsgeschichte des Musischen Gymnasiums in Salzburg könne man Lehren ziehen für die Schule von morgen und Parallelen in den Schulreformdebatten von einst und heute finden, betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer am 31. Mai, beim 50-Jahre-Jubiläum des Musischen Gymnasiums in Salzburg. Das Musische Gymnasium ist mit mehr als 900 Schülerinnen und Schülern das größte Gymnasium im Land Salzburg und versucht jungen Menschen neben einer soliden Allgemeinbildung mit den Mitteln der Kunsterziehung auch eine Unterstützung bei der Suche nach dem geglückten Leben als freie und mündige Menschen zu bieten. Das Musische Gymnasium in Salzburg wurde 1966 gegründet. "Damals wurde in der Bildungspolitik der größte Nachholbedarf in den Naturwissenschaften und der Technik gesehen. In dieser Zeit wurde in Salzburg eine andere Debatte geführt: jene um eine mit neuem Leben erfüllte gymnasiale Schulform, in der Kunst und Kultur ein zentraler Stellenwert zukommen sollte", so Haslauer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.