06.10.2016, 10:19 Uhr

Jung & Alt in Salzburg - Dem Generationenwandel auf der Spur

Wann? 19.10.2016

Wo? Bildungshaus St. Virgil, Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg AT
Salzburg: Bildungshaus St. Virgil | Im Rahmen der 200-jährigen Zugehörigkeit der Stadt Salzburg zu Österreich organisiert das ifz am 18. und 19. Oktober die zweitätige interdisziplinäre Konferenz "Jung & Alt in Salzburg – Dem Generationenwandel auf der Spur“ in Salzburg.

Der alters- und sozialgeographische Wandel in Stadt und Land birgt zahlreiche Herausforderungen im Miteinander der Generationen. Es geht um das gute Leben im Alter, um ökonomische Rahmenbedingungen eines generationenkompetenten Sozialraumes sowie um regionale und infrastrukturelle Fragen (Wohnen, Mobilität etc.). Aber auch um Haltungen, Werte, Institutionen und Räume, und um Macht. Ein Beispiel: Der „Brexit“, der die Zukunft eines Landes bestimmen wird, wurde vor allem auch durch ältere Wählerinnen und Wähler entschieden. Unsere Expertinnen und Experten aus der Philosophie, der Ökonomie und Wirtschaft, der Politik und Theologie setzen sich nun unter anderem mit folgenden Fragen auseinander: Wie kann Solidarität zwischen den Generationen erhalten werden? Wie schaut es mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus? Wird es in Zukunft genug Arbeitsplätze, genug Wohnraum geben?

An zwei aufeinanderfolgenden Tagen sind Kurzvorträge und Workshops geplant. Die Keynotes halten Prof. DDDr. Clemens Sedmak ("Reden hilft, aber nicht immer": Teilen zwischen Generationen) und Prof. Dr. Karin Heitzmann ("Generationen - Altern - Ungleichheit"). Beim abschließenden Podiumsgespräch diskutieren Cecily Corti, Landesrätin Martina Berthold und der Salzburger Landesschulsprecher Marcel Kravanja mit Clemens Sedmak. Unser Ziel ist es, aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen aufzuzeigen, nach möglichen Lösungen zu suchen und soziale und ethische Impulse für die Zukunft Salzburgs zu geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.