25.08.2016, 14:06 Uhr

Kinder- und Jugendanwaltschaft sucht Paten für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge

Im Rahmen des Projekts "Open Heart" hat die KIja Salzburg 60 Patenschaften für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge vermittelt. (Foto: kija)

Infoabend am 13. September bei der Kija in der Gstättengasse 10.

In Salzburg leben derzeit rund 450 Jugendliche, die ohne ihre Eltern und ohne Familie ins Land gekommen sind. So auf sich allein gestellt, fällt es ihnen oft schwer, in Österreich Fuß zu fassen. Deshalb vermittelt die Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg (Kija) seit Sommer 2015 ehrenamtliche Patinnen und Paten, die von der kija Salzburg ausgebildet, begleitet und gecoacht werden, an diese Jugendlichen. Seither konnten mehr als 100 Patinnen und Paten ausgebildet und rund 60 Patenschaften vermittelt werden.

Trotz dieses Erfolge sstehen rund weitere 60 Kinder und Jugendliche auf der Warteliste für einen Paten bzw. eine Patin. "Auch sie wünschen sich jemanden, der ihnen zur Seite steht, mit ihnen Ausflüge unternimmt. Jemanden, mit dem sie lachen und weinen können. Jemanden, wo sie ankommen können", so Veronika Weis von der kija.

Wer sich vorstellen kann, eine solche Patenschaft zu übernehmen, den lädt die Kija am Dienstag, 13. September, 18.30 Uhr, zu einem Infoabend in die Gstättengasse 10 in der Stadt Salzburg. Anmeldung unter kija@salzburg.gv.at.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.