13.04.2016, 17:18 Uhr

Leitungsschaden im Bereich Moosstrasse - auch Berufsfeuerwehr betroffen

SALZBURG. Nach einem Leitungsgebrechen im Telekomnetz im Bereich der Moosstraße sind dort derzeit etwa 1.

500 Telefone gestört. Auch die Salzburger Berufsfeuerwehr ist deswegen derzeit über die "normalen" Telefonanschlüsse nicht erreichbar. Die Notrufnummer 122 oder die Brandmeldeanlagen in Betrieben, die direkt zur Berufsfeuerwehr geschaltet sind, sind von den Ausfall allerdings nicht betroffen, beruhigen Branddirektor Reinhold Ortler und Markus Helminger, im Magistrat für die Telefonanlage zuständig: Diese Leitungen werden als backup über einen Reserve-Server in der Steiermark und separate Datenleitungen in die Leitstelle der Berufsfeuerwehr geführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.