13.09.2016, 12:23 Uhr

Literatur-Herbst zwischen Donna Leon und Comic-Ausstellung

Das Team des Literatur-Haus Salzburg (Foto: Kutzelnig)
SALZBURG (lg). Mit einem Potpourri an Veranstaltungen wartet das Literaturhaus Salzburg in diesem Herbst auf. Mehr als 130 Autoren, Künstler und Vortragende aus rund zwanzig Ländern treten zwischen Mitte September und Weihnachten bei den rund 100 Veranstaltungen im Literaturhaus Salzburg sowie an Spielstätten im ganzen Bundesland auf.

Grenzen der Literatur verschwimmen

Die Literatur bestmöglich zu vermitteln, ist das Anliegen in Salzburgs größter Literaturinstitution, die seit Eröffnung im Oktober 1991 über 300.000 Besucher zählte. Heuer wird das 25-Jahr-Jubiläum gefeiert – zeitgleich mit dem Literaturhaus Wien als die beiden ersten Literaturhäuser in Österreich. „Wie in der Musik taugt auch in der Literatur die strikte Unterteilung in E und U nicht mehr, die Grenzen verwischen längst“, sagt Tomas Friedmann, der das Literaturhaus Salzburg seit 1993 leitet und sich in der Vernetzung der österreichischen und europäischen Literaturszene engagiert.

Comic-Austellung

Vom Herbst-Programm 2016 hervorzuheben sind neben den gemeinsamen 25-Jahr-Festtagen aller Literatureinrichtungen am 14. und 15. Oktober vor allem die Comic-Ausstellung „Alice in Sussex“ von Nicolas Mahler. Mahler wurde im Vorjahr mit dem Preis der Literaturhäuser ausgezeichnet. In der extra für das Literaturhaus Salzburg zusammengestellten Schau werden Original-Zeichnungen, Skizzen, Strips sowie Buchreproduktionen gezeigt.

Krimifest und Donna Leon

Von dritten bis fünften November findet zum achten Mal das "Krimifest" im Literaturhaus statt. Mit dabei Autoren wie Friedrich Ani, Bernhard Aichner, Philip Kerr, Ursula Poznanski, Eva Rossmann und Martin Walker. Auch der bekannte griechische Krimi-Autor Petros Markaris (14.11.) sowie Donna Leon wurden für den Herbst eingeladen. Donna Leon wird zum 25. Literaturhaus-Geburtstag am 25. Oktober aus ihrem 25. Brunetti-Fall im Schauspielhaus lesen.

Buntes Programm für junge Literaturfans

Das Junge Literaturhaus will mit seinem bunten Programm Menschen im Alter von fünf bis 18+ Lust auf Literatur in all ihren Erscheinungsformen machen. Neben Lesungen international renommierter Kinder- und JugendbuchautorInnen finden auch regelmäßig Kreativwerkstätten statt, in denen die jungen Menschen selber zum Stift greifen und unter der Begleitung etablierter Autoren einen spielerischen Umgang mit Sprache vor einem professionellen Hintergrund lernen.
Am 30. September am Nachmittag wird es die erste zweisprachige Märchenstunde der Saison geben, Italienisch und Deutsch, weitere Märchenstunden mit den Sprachen Persisch (Farsi), Albanisch, Bosnisch, Serbisch etc. werden folgen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.