12.05.2016, 13:37 Uhr

Mit dem E-Bike auf den Gaisberg

Auch die Stadt bietet als Naherholungsgebiet viele Möglichkeiten für Wanderer und Radfahrer. (Foto: Tourismus Salzburg GmbH)

Mit "Berge bewegt genießen" gibt es ein neues E-Bike-Radwegprojekt

SALZBURG (lg). Um die Stadt Salzburg aus einem anderen Blickwinkel zu erleben, bietet sich das Fahrrad als ideales Mittel an. Das Radwegenetz zieht sich auf einer Länge von 184 Kilometern und 13 beschilderten Routen durch die gesamte Stadt. Unter dem Motto "Slow Bike – Berge bewegt genießen" finden Naturliebhaber ein neues E-Bike-Radwegprojekt.

Neue "slow-bike-Route"

Die "3 EuRegio-Gipfel" sind die weithin sichtbaren Landmarken, die das Salzburger Becken auf Salzburger und bayerischem Gebiet umrahmen. Im Osten ist das der Gaisberg mit dem Naturwaldreservat, im Norden der Buchberg mit dem Naturpark und im Westen der Högl mit den Landschaftsschutzgebieten und Biotopen. Seit Mai 2015 sind diese drei Gipfel durch die 160 Kilometer lange "slow bike"-Fahrrad-Rundstrecke verbunden. Diese Route wird mit einer für E-Biker entsprechenden Infrastruktur, wie etwa Verleihstationen oder Ladestationen ausgestattet. Die "slow bike-Tour" fokussiert die durch Thementafeln, Aussichtsturm und Panoramaplattform aufgewerteten Naturräume am Gaisberg, Buchberg und Högl. Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, findet auf den Salzburger Stadtbergen, wie Mönchsberg, Festungsberg und Kapuzinerberg, stadtnahe Naturräume, gespickt mit vielen Aussichtspunkten, alten Schlösschen, Villen und historischen Wehrbauten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.