08.08.2016, 15:31 Uhr

Mit Piktogrammen gegen Radfahrer auf Gehsteigen

Diese Piktogramme im Andräviertel sollen helfen, Konflikte zwischen Radfahrern und Fußgängern zu vermeiden (Foto: Stadt Salzburg/Strobl-Schilcher)
Quasi über Nacht (auf Montag) hat das Andräviertel 90 neue, strahlend weiße Fußgängerpiktogramme an neuraligischen Stellen erhalten. Hintergrund: Dort gibt es besonders häufig Beschwerden von Fußgängern über gefährliche Beinahe-Kollissionen mit Radfahrern auf Gehsteigen und Gehwegen.

Baustadträtin Barbara Unterkofler (NEOS): „Dank der neuen Markierungen werden Fuß- und Radwege in kritischen Bereichen eindeutig erkennbar. Das sorgt für mehr Sicherheit und senkt das Unfallrisiko."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.