02.06.2016, 08:16 Uhr

Mitbewohner mit Hammer bedroht

Ein 31-jähriger Inder wurde von der Polizei wegen mehrerer Vergehen festgenommen. (Foto: Franz Neumayr)

Ein 31-jähriger indischer Mann bedrohte seinen Mitbewohner mit einem Hammer und beging weitere Straftaten.

Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, beging jener 31-jährige Inder, der am Nachmittag des 29. Mai auf den Gleisanlagen zwischen Hauptbahnhof Salzburg und der S-Bahnstation Aiglhof einen Einsatz auslöste, weitere Straftaten. Eine freiwillige Helferin meldete, dass ein Bewohner Papier vor einer Unterkunft in Salzburg-Lehen anzündete. Vor Ort stellte sich heraus, dass der 31-jährige Asylwerber Zeitungen auf dem Betonboden verbrannte. Gegen Mittag riefen Bewohner desselben Wohnhauses in Salzburg-Lehen die Polizei, da er die Zimmereinrichtung mit einem Hammer zertrümmerte. Ein 18-jähriger Mitbewohner aus Somalia forderte ihn auf, sein Verhalten einzustellen. Daraufhin nötigte der Inder den Somalier mit den Worten "Geh hinaus, oder ich schlage dich mit dem Hammer" wobei der 31-Jährige den Hammer in seiner erhobenen Hand hielt. Polizisten nahmen den Mann fest. Er steht weiters im Verdacht, Drohungen gegenüber der 61-jährigen, freiwilligen Helferin getätigt zu haben. Aufgrund der Einsätze in den letzten Tagen brachten die Beamten den Mann in das Polizeianhaltezentrum. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er in die Justizanstalt Puch-Urstein gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.