14.10.2016, 15:46 Uhr

Polizei forschte Serieneinbrecher aus

Polizei Salzburg (Foto: Neumayr)
SALZBURG. Beamte des Kriminalreferates Salzburg forschten in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Salzburg und Wien zwei Einbrecher aus Estland und Russland aus. Der 48-jährige Haupttäter aus Estland sowie sein 28-jähriger Mittäter aus Russland wurden am 14. September von der Polizei festgenommen.

Beute in Höhe von 200.000 Euro

Der Schaden, den die beiden seit dem Jahr 2012 bis 2016 anrichteten, beträgt 200.000 Euro. Zwischen dem Jahr 2012 bis 2016 kam es immer wieder zu Einbrüchen in Juwelier und Antiquitätengeschäften in Salzburg und Wien. Bei einem Einbruch in ein Geschäftslokal in der Stadt Salzburg Mitte September 2016 konnten im Zuge der Fahndung nach den flüchtigen Tätern zwei auf die Personsbeschreibung passende männliche Personen durch eine Polizeistreife angehalten werden. Bei der Durchsuchung fanden die Ermittler einen Fahrzeugschlüssel - im dazugehörigen Fahrzeug wurden Einbruchswerkzeug, ein Rucksack mit einer großen Menge an Schmuckgegenstände und Elektronikgeräte sichergestellt.

Sieben Straftaten nachgewiesen

Bis dato können die Kriminalbeamten den zwei Männern insgesamt sieben Straftaten nachweisen. Dazu zählen Einbrüche in der Stadt Salzburg, Oberndorf bei Salzburg, Linz und Wien. Die beiden Täter befinden sich in der Justizanstalt Josefstadt (Wien) in Haft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.