01.07.2016, 17:51 Uhr

Polizeieinsatz nach Terrorverdacht im Stadtteil Riedenburg

Stadt Steyr, Oberosterreich Foto: Franz Neumayr 10.4.2010 Feature Polizeiautos, Polizeiwagen, Exekutive
SALZBURG. Zu einem vermeintlichen Anti-Terroreinsatz ist heute ein Großaufgebot der Polizei in Stadtteil Riedenburg ausgerückt. Dort hatte eine Bewohnerin einen verdächtigen, angeblich bewaffneten Araber vor einem Lebensmittelgeschäft beobachtet. Rund 20 Polizisten, unter ihnen auch einige Cobra-Beamte und Schengenfahnder in Zivil, richteten einen Sperrkreis um das Geschäft ein und führten Personenkontrollen durch.

Der Verdächtige wurde aber nicht angetroffen auch die Frau war verschwunden. Die Neutorstraße musste wegen des Polizeieinsatzes vorübergehend gesperrt werden. Beamte des Sondereinsatzkommandos Cobra sowie einige Polizeistreifen mit Spürhunden haben sofort die Fahndung aufgenommen. Wenig später gab es bereits Entwarnung - der Verdächtige konnte angehalten und kontrolliert werden. Er war nicht bewaffnet und laut Polizei harmlos.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.