01.09.2016, 13:22 Uhr

Sanierungsmaßnahme in der Bundschuhstraße umgesetzt

Bewohner aus dem Stadtteil v.l.n.r.: Theresia Grasshof, Marla & Gregor, Dagmar Aigner und Sebastian Lankes (Foto: Elisabeth Baresch)
SALZBURG lg). Wie das Stadtblatt berichtete, klagten immer mehr Anrainer der Bundschuhstraße in Gnigl über eine hohe Sturzgefahr durch den stark beschädigten Asphalt am dortigen Radweg. Der Radweg stellt für viele Bewohner eine wichtige Verbindungsstrecke auch aus den umliegenden Wohngebieten der Bach-, der Siedler- und Samstraße dar, die auch von Kindern und Jugendlichen stark genutzt wird. Aufgrund dieser Beeinträchtigungen und den Beschwerden der Anrainer stellte SPÖ-Gemeidnerat Sebastian Lankes einen Antrag, dass der ordnungsgemäße Zustand des Geh- und Radweges entlang der Bundschuhstraße wiederhergestellt werden müsse.

Rasche Umsetzung

"Die verkehrsjuristische Begutachtung im Zuge der Sanierungsarbeiten hat ergeben, dass aufgrund der Ausweisung der Bundschuhstraße als Wohnstraße kein Geh- und Radweg mehr vorhanden sein müsse, sondern der ehemalige Geh- und Radweg als reiner Gehweg genutzt werden kann. Somit wird auch die Gefahrenstelle bei der Ein- und Ausfahrt der Wohnhäuser entlang der Bundschuhstraße entschärft. Dank der raschen Umsetzung ist der ordnungsgemäße Zustand der wichtigen Verbindungstrecke im Stadtteil wiederhergestellt“, betonte Lankes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.