08.06.2016, 10:33 Uhr

Spektrum lud zur Reise in die Vergangenheit

Traditionelles Handwerk Seilerei (Foto: Spektrum)
SALZBURG (lg). Der Verein Spektrum hat im Rahmen von Salzburg 20.16 und mit dem Salzburg Museum als Kooperationspartner fünf Tage lang mehr als 500 Kinder, Jugendliche und ihre Familien zu Schauplätzen der vergangenen 200 Jahre gelotst und Ereignisse und Persönlichkeiten von damals lebendig gemacht. Unter dem Motto "Herzlich willkommen an Bord der Zeitmaschine Spektrumator 20.16. Wir begrüßen Sie auf dieser Reise in die Vergangenheit" durften die Kinder unter anderem Geschichten und Geheimnisse von Georg Trakl oder der Salzburger Augenärztin Rosa Kerschbaumer erfahren.

Handwerks- und Spielemarkt

Am letzten Spieltag gab es im Innenhof des Salzburg Museum noch einen historischen Handwerks- und Spielemarkt. Ein Herzstück der Werkstätten waren die Seilerei und der Handdruck, ein seit mehr als 300 Jahren bekanntes und bis heute erhaltenes Handwerk. Wer das noch selbst ausprobieren will, hat elften Juni im Lehener Park und am 18. Juni am Glanspitz die Möglichkeit dazu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.