07.06.2016, 11:02 Uhr

Verfolgungsjagd in der Altstadt

Polizisten verfolgten einen 14-Jährigen Mopedlenker in der Altstadt. (Foto: Franz Neumayr)

In Salzbugrs Altstadt kam es zu einer Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem 14-Jährigen.

Am Nachmittag des 06. Juni wurde eine Streifenbesatzung der Polizei auf einen 14-jährigen Mopedfahrer im Bereich des Rudolfskai aufmerksam. Er verhielt sich auffällig und schob sein Kleinkraftrad, als der die Polizisten wahrnahm. Dann stieg der Schüler aus Salzburg plötzlich auf das Moped und fuhr mit eindeutig überhöhter Geschwindigkeit durch die Kaigasse entgegen der Einbahn davon. Die Beamten nahmen mit dem Streifenwagen die Verfolgung auf und stellten den Jugendlichen noch in der Kaigasse. Der Schüler widersetzte sich den Aufforderungen zum Anhalten und fuhr über die Fußgängerzone in Richtung Schanzelgasse davon. Die Beamten verfolgten den Lenker jetzt zu Fuß. Im Bereich der Baustelle in der Schanzelgasse kam es zu einer Kollision mit zwei Radfahrern, wodurch er stürzte. Die Flucht setzt er zu Fuß fort. Die Polizisten konnten ihn schließlich einholen und festnehmen.
Die am Kleinkraftrad angebrachte Kennzeichentafel war als gestohlen gemeldet und wurde sichergestellt. Bei der Kollision mit den Fahrradfahrern wurde niemand verletzt, der Schüler wird wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit im Straßenverkehr zur Anzeige gebracht. Er ist auch nicht im Besitz einer Lenkberechtigung und wird wegen weiterer Verwaltungsübertretungen bei der Behörde angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.