07.09.2016, 11:26 Uhr

Wenn das Leben mit Krebs den Alltag durcheinander bringt

Zu einem Mut-Mach-Tag Menschen, die an Krebs erkarnkt sind sowie deren Angehörige laden St. Virgil Salzburg sowie der Verein "Hilfe Leben" am 16. September. (Foto: Archiv RMA)

Zu einem Mut-Mach-Tag für Menschen, die an Krebs erkrankt sind sowie für deren Angehörige laden St. Virgil Salzburg und der Verein "Hilfe Leben" am 16. September.

Eine Krebsdiagnose verändert das Leben der betroffenen Menschen nachhaltig. Sie müssen bei allen körperlichen und psychischen Anforderungen, die die Krankheit mit sich bringt, den Alltag neu ordnen. Gewohnte Abläufe und eingespielte Rollen funktionieren nichte mehr.

Workshops von "Haarlos schön" bis unterstützende Heilmethoden

Genau um diese Herausforderungen im Alltag dreht sich der Informationstag am 16. September von 9 bis 16.30 Uhr in St. Virgil. Workshops zu Ernährung, Bewegung, unterstützenden Heilmethoden oder Stylingtipps rund um Kopfbedeckungen sollen Betroffenen helfen, wieder mehr Lebensqualität im Alltag zu gewinnen.

Raum für offene Fragen

„Wir freuen uns, dass wir hochkarätige ExpertInnen für Diskussionen und Workshops gewinnen konnten. Die Idee ist hier, in ungezwungenem Rahmen auch Raum für alle offenen Fragen der Frauen und Männer zu lassen. Menschen in dieser Situation brauchen Unterstützung", sagt Margit Waldner vom Verein "Hilfe Leben".

Zum Ankommen gibt es Kaffee, Tee und Musik, das Mittagsbuffet entspricht den Ernährungsrichtlinien für an Krebs erkrankten Menschen.

Hier geht es zum Programm des Mut-Mach-Tages "Leben mit Krebs"
Anmeldung: anmeldung@virgil.at, 0662 65901-514, Veranstaltungsnummer: 16-0738
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.