24.03.2016, 12:41 Uhr

Info-Veranstaltung zum Eschentriebsterben

(Foto: Stadt Salzburg)
SALZBURG. Seit mehreren Jahren beschäftigt die Verbreitung eines aggressiven Baumpilzes an der Esche die Forstschutzexperten und Waldeigentümer. Was mit einigen wenigen befallenen Individuen begonnen hat, ist mittlerweile zu einem massiven Problem für die Baumart Esche geworden. Wie sich Baumeigentümer verhalten sollen und welche Maßnahmen ergriffen werden sollen wird am sechsten April im Rahmen einer Informationsveranstaltung im Heffterhof behandelt.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, Anmeldung können unter forstdirektion@salzburg.gv.at vorgenommen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.