17.05.2016, 10:40 Uhr

Kinderbetreuung in der Stadt stark angestiegen

(Foto: BB)
SALZBURG. Landesweit ist die Kinderbetreuungsquote in den letzten fünf Jahren um 70 Prozent angestiegen. Ebenso in der Stadt Salzburg ist ein markanter Anstieg zu verzeichnen. „Wir sind stolz darauf, dass von den Kleinsten bis zu den Schulkindern immer mehr in fachlich versierter, guter Betreuung untergebracht werden können. Denn es ist Tatsache, dass ein Einkommen allein oft nicht ausreicht. Da ist es gut, die Kinder an einem wohlbehüteten Ort zu wissen“, sagt Sozial-Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer.

Im Jahr 2015 waren in den 48 Krabbelstuben in der Stadt Salzburg insgesamt 798 Kinder eingeschrieben. 3.282 waren es in 64 Kindergärten, 658 in alterserweiterten Gruppen. In den 33 Pflichtschulen nahmen 2.235 Schüler die Nachmittagsbetreuung in Anspruch, deren Kosten alleine von der Stadt Salzburg und den Eltern getragen werden. In den 18 Horten wurden 873 Kinder umsorgt und von Tageseltern insgesamt 177 Kinder betreut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.