25.04.2016, 15:39 Uhr

Menschenrechte als wertvolles Gut

KOMMENTAR

"The Times They Are a-Changin'" – dass sich die Zeiten ändern, das wusste schon der Musiker Bob Dylan. Salzburg wird, was die Herkunft der hier lebenden Menschen betrifft, um vieles bunter sein. Wie Karl-Markus Gauß in seiner Festrede zu "200 Jahre Salzburg" betonte, heißt "bunt" nicht von vornherein "besser". Aber eben auch nicht "schlechter". Die Frage ist, wie man damit umgeht. Mit Hetze oder mit Aufklärung? Mit Panikmache oder mit Aufeinander-Zugehen? Im Zusammenleben bedarf es bestimmter Regeln und Pflichten, an die hat sich jeder, unabhängig von Herkunft oder Religion zu halten. Das ist Fakt. Fakt ist auch, dass wir in einer Gesellschaft leben, in der Menschen ob ihrer Herkunft oder Religion nicht "weggesperrt" und ausgegrenzt werden. Das nennt sich Menschenrechte. Ein Blick in andere Teile der Welt genügt, um zu wissen, wieviel diese wert sind. Also gehen wir behutsam damit um.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.