03.07.2016, 20:05 Uhr

"Pförtner-Ampeln" im Juli und August fix

Die Stau-Ampeln werden an mehreren Einfahrtsrouten in die Stadt Salzburg montiert - so auch hier beim Outlet Center. (Foto: Neumayr)

Intelligente Ampeln sollen Verkehr in die Innenstadt zeitlich regeln

SALZBURG (lg). "Intelligente Ampeln" statt Schlechtwettersperre - mit diesem Konzept will die Stadt in diesem Sommer die Verkehrsflüsse in Richtung Innenstadt regeln, das steht nach der letzten Sitzung des Planungsausschusses fest.

Längere Rotphasen

Die intelligenten Ampeln, auch "Pförtner-Ampeln" genannt, werden an mehreren Einfahrtsrouten in die Stadt Salzburg montiert - unter anderem in der Linzer Bundesstraße, auf der Himmelreich-Kreuzung beim Outlet Center und bei den Kreuzungen auf Höhe Forellenwegsiedlung sowie bei der Schmiedingerstraße auf der Münchner Bundesstraße. Sobald der festgelegte Schwellenwert der Fahrzeugmenge überschritten wird, werden die Grünphasen kürzer – und damit die Anzahl der Fahrzeuge, die „auf einen Schwung“ weiter in Richtung Zentrum fahren, geringer. Die Info über die Aktivierung wird den Autofahrern via LED-Tafeln bereits an der Autobahn und an den Einfahrtsrouten vermittelt, verbunden mit dem Hinweis auf die Nutzung der Park and Ride Plätze. Dazu wird es weiter das Park and Ride-Kombiticket um 15 Euro für Parken und Öffi-Fahrten bis zu fünf Personen an Messe-Parkplatz, Outlet Center und Park and Ride Süd geben. Die Ampeln sollen per Verordnung jetzt für die Sommermonate Juli und August aktiviert werden können. Es soll aber laufend überprüft werden, wie gut der Einsatz der Pförtner-Ampeln funktioniert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.