29.09.2016, 11:42 Uhr

2. Österreichischer Nachwuchscup & 2. Internationaler Cup für Menschen mit Behinderung

© Salzburger Karateverband

Wals, 24. September 2016 – Am vergangenen Wochenende fand im Rahmen des 2. Österreichischen Nachwuchscup auch der 2. Internationale Cup für Menschen mit Behinderung in Karate statt.

Besonders erfreulich ist das sich von 22 Vereinen und über 300 Nennungen überwiegend die Salzburger Vereine eindrucksvoll durchsetzen konnten und sich mit nicht weniger als 27x Gold, 23x Silber und 33x Bronze unangefochten den 1. Platz in der österreichische Bundesländerwertung sicherten.

Auch in der Vereinswertung ist der 1. Platz fest in Salzburger Hand und ergeht mit 9x Gold, 5x Silber und 7x Bronze an die Wettkämpfer der Karate Union Walserfeld.

Unheimlich beeindruckend waren die Karatekas mit verschiedenen Behinderungen, vom Rollstuhl bis zum Down-Syndrom. die ihre oft sehr mühsam erlernten Karatetechniken vor dem tosenden Applaus der Zuschauer vorführten.

Möglich macht das seit vielen Jahren der Traunreuter Karateclub CKKS mit seinem 1. Vorsitzenden Richard Schalch, dem die Förderung und Unterstützung von Menschen mit einer Behinderung ein besonderes Anliegen ist, wobei der Grad der Behinderung überhaupt keine Rolle spielt.

Durch Karate und der verbundenen Vereinszugehörigkeit finden Menschen mit Behinderung nicht nur stärkeren Lebensmut, sondern bekommen ihren Körper und damit auch ihre Behinderung immer besser unter Kontrolle.

Selbst der Schirmherr der Veranstaltung, Obmann und Trainer Kurt Hofmann der Karate Union Walserfeld zeigte sich total begeistert davon, wozu Menschen mit einer Behinderung fähig sind. Die strahlenden Augen und die Freude jedes einzelnen Teilnehmers bei der Siegerehrung waren einfach unbeschreiblich!

Andrea Novak nutzte dieses Turnier zu einer Formüberprüfung, da sie bei der Karate Weltmeisterschaft in Linz im Bewerb Kata Damen Menschen mit Behinderung für Deutschland auf Medaillenjagd gehen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.