13.05.2016, 19:13 Uhr

EM-Silber für Alisa Buchinger!

© Salzburger Karateverband / ÖKB Martin Kremser

07.05.2016, Montpellier, Frankreich – Alisa Buchinger erkämpft sich bei der EKF-EM 2016 in Montpellier die Silbermedaille.


Nach einem Freilos in Runde 1 trifft Alisa auf die Deutsche Johanna Kneer. Der Kampf endet 3:0 für Alisa. Die nächste Gegnerin ist Inga Sheroziya (RUS). Die Salzburgerin gewinnt 5:0 durch Kampfrichterentscheid. Im Halbfinale geht es gegen Irina Zaretska (AZE) um den Finaleinzug. Alisa Buchinger gewinnt auch diesen Kampf souverän mit 4:0 und steht im Finale des Bewerbs -68 kg. Ihre Gegnerin im Finale ist die Schweizerin Elena Quirici. In einem spannenden Kampf unterliegt die Salzburgerin Elena Quirici mit 0:2. Ihre Schweizer Gegnerin war bestens auf Alisa eingestellt. Elena ist keine Unbekannte, bereits letztes Jahr trafen die beiden im Finale aufeinander. Damals konnte Alisa sie mit 2:0 besiegen!

Stefan Pokorny startet in der Kategorie -75 kg mit einem souveränen 7:0 Sieg gegen Jan Maciej aus Polen. In seinem zweiten Kampf bekommt er es mit Rafael Aghayev zu tun. Der Kuchler Heeressportler kann dem Azerbaijaner zwar gehörig zusetzen, verliert aber mit 0:4 Punkten. Dieser erreicht in weiterer Folge das Finale und Stefan ist in der Trostrunde wo er seinen ersten Kampf klar gegen Sergi Herver (AND) mit 4:1 gewinnt. Stefan verliert aber in der folgenden Begegnung gegen den Ungarn Gabor Harspataki mit 0:2 Punkten. Dies bedeutet den 7. Platz für Stefan!

In der Kategorie -67 kg geht Thomas Kaserer ans Werk. Der Walser startet zum Auftakt gegen Teodorescu Claudiu und kommt durch Schiedsrichterentscheid weiter. Sein nächster Gegner ist Valerii Stepanchuk aus der Ukraine. Der Heeressprortler gewinnt diese Runde 2 mit 4:1 und trifft nun auf den Schweizer Kujtim Bajrami. Beim Stand von 2:0 für Thomas verletzt der Schweizer Kujtim Bajrami Kaserer schwer und wird disqualifiziert! Diesen Kampf gewinnt Thomas zwar, darf aber aufgrund seiner Verletzung nicht mehr weiterkämpfen. Erste Diagnose: Verdacht auf Gehirnerschütterung. Um Thomas kümmern sich mehrere Ärzte, darunter unser Teamarzt Dr. Peter Steindl. In der Zwischenzeit gibt es leichte Entwarnung – Thomas geht es wieder besser!

Natalie Reiter aus Salzburg gewinnt ihre erste Begegnung in der Kategorie +68 kg durch einen Ura Mawashi Geri 3:0 gegen die Schwedin Josefin Hoegling. In ihrem zweiten Kampf scheidet die Eugendorferin nur knapp mit 0:1 gegen Tania Vanesca Nortan aus den Niederlanden aus.

Julia Reiter aus Salzburg verliert in der ersten Runde mit nur 0:1 Punkten gegen die Irin Mairi Kerin. Diese scheitert im Folgekampf gegen die Italienerin Sara Cardin, was das frühzeitige Aus für die Salzburgerin bedeutet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.