05.08.2016, 15:53 Uhr

Ein eigener Kakaobaum und ein Fair Trade-Siegel für Confiserie Berger

Confiserie Berger in Lofer verwendet ab jetzt ausschließlich Fair Trade Kakao für ihre Produkte. Im Bild die Firmenchef Hubert und Christine Berger vor dem eigenen Kakao-Baum in Lofer. (Foto: Franz Neumayr)
Ein Novum wächst und blüht derzeit in Lofer bei der Confiserie Berger. Dort gibt es wahrscheinlich Österreichs einzigen Kakaobaum. Ein paar Bohnen Ernte soll es laut Firmenchef Hubert Berger schon geben, was natürlich für die Produktion der Loferer Firma mit 90 Mitarbeitern bei weitem nicht reicht. Aber sämtlicher verarbeiteter Kakao kommt nun aus der „Fairtrade“ Produktion. Dabei werden den Produzenten der Kakaobohnen faire Preise garantiert.

Donnerstag wurde die Partnerschaft mit Fairtrade Austria offiziell bekanntgegeben. Und die Firmenchefs Hubert und Christina Berger versprechen, dass die Schokoloade jetzt vielleicht sogar noch ein bisschen besser schmeckt – „…weil man jetzt mit ganz guten Gewissen naschen kann“.

Lesen Sie auch: Wir zählen keine Kalorien: Berger Feinste Confiserie-Geschäftsführerin Christine Berger über Genuss in kleinen Happen und ihren Familienbetrieb, der in der Garage entstanden ist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.