21.09.2016, 12:21 Uhr

Info-Abend zum Diplomlehrgang Zertifizierte/r Case Manager/in

Wann? 10.10.2016 17:30 Uhr

Wo? BFI Salzburg, Schillerstraße 30, 5020 Salzburg AT
Diplomlehrgang Zertifizierte/r Case Manager/in (Foto: Fotolia)
Salzburg: BFI Salzburg | Case Management auch unter dem Begriff „Unterstützungsmanagement“ bekannt, ist ein ganzheitlicher Betreuungsansatz, der vor allem im Gesundheits- und Sozialwesen angewendet wird. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten steht die einzelne Person, die durch einen effizienten Einsatz der Mittel und mit der Nutzung aller Ressourcen im persönlichen, institutionellen sowie im gesellschaftlichen Bereich unterstützt wird. Dabei ist die Zielsetzung einerseits die Wirksamkeit und Qualität der Betreuung zu steigern und dabei andererseits möglichst ökonomisch zu agieren. Zusätzlich werden Unterstützungsnetzwerke in der Lebenswelt der Betroffenen aktiviert, welche zur Stärkung der Selbsthilfekräfte des Klienten beitragen sollen. Die Aktivierung von solchen Netzwerken stellt einen wesentlichen Bestandteil des ganzheitlich-integrativen Handlungskonzeptes im Case Management dar. Die „Case Management Society of America“ definiert Case Management als einen kooperativen Prozess, bei dem der konkrete Bedarf eines Hilfesuchenden erhoben wird und Dienstleistungen, geplant, implementiert, koordiniert und evaluiert werden, um den individuellen Bedarf eines Hilfesuchenden durch Kommunikation und im Rückgriff auf verfügbare Ressourcen abzudecken.

Zusammengefasst übernimmt der Case Manager die Koordination aller sozialen, pflegerischen und ggf. auch medizinischen Leistungen im Gesamtbereich des Versorgungskontinuums. Dadurch soll eine qualitativ hochwertige und kosteneffiziente Gesundheitsversorgung erreicht werden.

Mit diesem Diplomlehrgang zum Zertifizierte/n Case Manager/in spricht das BFI Salzburg Fachkräfte, Berater/innen und Trainer/innen aus dem sozial- und berufspädagogischen Bereich sowie der Beschäftigungsförderung, Personen aus Rehabilitationseinrichtungen, Behinderteneinrichtungen, Gebietskörperschaften (z. B. Jugendwohlfahrt), sozialen Organisationen, Interessensvertretungen und dem Arbeitsmarktservice an.

Die Lehrgangsleitung erläutert Ihnen im Rahmen des unverbindlichen und kostenlosen Info-Abends am 10.10.2016 um 17.30 Uhr aus erster Hand Inhalt und Aufbau des Lehrgangs. Natürlich steht Ihnen das BFI Salzburg im Anschluss für alle weiteren Fragen gerne zur Verfügung. Um Anmeldung über die Website oder telefonisch wird gebeten.

Information und Anmeldung:

BFI Salzburg Kundencenter
Schillerstraße 30, 5020 Salzburg
T: 0662/88 30 81-0
M: anmeldung@bfi-sbg.at
www.bfi-sbg.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.