06.07.2016, 14:11 Uhr

Programm gegen psychische Belastung im Job

Die heutige Arbeitswelt bringt viele Menschen in psychische Drucksituationen (Foto: Fotolia/contrastwerkstatt)
SALZBURG. Österreichweit steigt die Zahl der Krankenstände wegen psychischer Belastungen am Arbeitsplatz. Dieser steigende psychische Druck auf Beschäftigte auch in Salzburger Betrieben hat Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer dazu veranlasst, ein Beratungsprogramm zu initiieren. Das Programm nennt sich „Einfach-Evaluieren-Beratung“ und wird im Juli vom Zentrum für gesundes Arbeiten (AMD) mit den Partnern AUVA und der Salzburger Gebietskrankenkasse umgesetzt.

Einfach-Evaluieren-Beratung

„Die Menschen werden in Zukunft immer länger arbeiten müssen – das kann aber nur dann funktionieren, wenn die Arbeitsbedingungen auch dementsprechend sind. Nicht nur auf die physische, sondern auch auf die psychische Gesundheit der Arbeitnehmer müssen die Unternehmen künftig verstärkt achtgeben", erklärt Cornelia Schmidjell von der AK. Der AMD Salzburg bietet den Betrieben und Beschäftigten jetzt die Unterstützung, die sie brauchen, um die Evaluierung psychischer Belastung korrekt und praxisnah durchzuführen zu können. Die Einfach-Evaluieren-Beratung hilft, insbesondere auch kleineren Betrieben bis 10 Mitarbeitenden, ihre Aufgabe zu erfüllen, vorzubeugen und dadurch einen konkreten Nutzen zu lukrieren", so Franz Aigner von der Wirtschaftskammer Salzburg.

Kostenlos für kleinere Betriebe

Der AMD Salzburg bietet den Betrieben und den Beschäftigten die Möglichkeit sich ab 1. Juli 2016 für die kostenlose Einfach-Evaluieren-Beratung anzumelden. Betrieben bis 10 Mitarbeitenden bietet der AMD die gesamte Evaluierung psychischer Belastungen kostenlos an. Betriebe ab 11 Mitarbeitende bis 50 Mitarbeitende werden bis zur Maßnahmenempfehlung begleitet und kennen nach der Einfach-Evaluieren-Beratung den Weg, wie sie zu der gesetzlich geforderten Evaluierung kommen. Mehr unter der Telefonnummer 0662 88 75 88.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.