21.07.2016, 09:48 Uhr

Regionales Flair nach IKEA-Umbau

Nach Monaten des Umbaus präsentiert sich IKEA Salzburg jetzt rundum frisch und schön. Seit April ist im ersten Stock des schwedischen Einrichtungsspezialisten kein Stein auf dem anderen geblieben. Jetzt sind die Arbeiten abgeschlossen. Das Haus ist nun mit viel Salzburger Flair. Der erste Stock wurde durch das Hinaufsetzen der Rasterdecke luftiger. Kompaktflächen machen den schnellen Überblick über das jeweilige Sortiment viel einfacher als bisher.
"Mein Team hat in den vergangenen Monaten viel Zeit damit verbracht, sich mit den Träumen und Wünschen unserer Kunden auseinanderzusetzen und gleichzeitig genau hingeschaut, wie die Wohnungen und Häuser in Salzburg und seiner Umgebung gebaut sind, welche Herausforderungen sie bieten und wie man sich in diesen Wohnungen gut einrichten kann. Ich glaube, dass wir jetzt hier bei uns ganz viele Lösungen zeigen, die genau dem entsprechen, was die Kunden brauchen und sich wünschen", freut sich Einrichtungshauschef Günter Müller über den Abschluss der Arbeiten.
IKEA hat in den Umbau von Salzburg gut 2,7 Millionen Euro investiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.