07.06.2016, 13:48 Uhr

Salzburg Airport: zum 90er gibt es ein Umsatzplus

Flughafengeschäftsführer Roland Hermann, Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Christian Stöckl und Flughafengeschäftsführer Karl Bohl präsentierten die Bilanzergebnisse des Salzburger Flughafens für das Geschäftsjahr 2015. (Foto: Salzburg Airport)
SALZBURG (lg). Pünktlich zu seinem 90. Geburtstag darf sich der Salzburger Flughafen auch über ein positives Geschäftsjahr 2015 freuen: ein leichtes Plus bei den Passagieren von 0,5 Prozent, ein zweistelliges Plus bei der Fracht, Investitionen in Höhe von neun Millionen Euro und ein Umsatzplus von mehr als zwei Prozent auf gesamt 62 Millionen Euro - so die Zahlen, die im Rahmen der Bilanzpressekonferenz präsentiert wurden.

Trend: Charterverkehr sinkt, Linienverkehr steigt

Insgesamt wurden 1.828.309 Passagiere am Salzburg Airport abgefertigt. Im Linienverkehr stieg das Passagieraufkommen um 4,6 Prozent auf 1.381.647. Sowohl im Charter-Outgoing-Bereich (- 13,4 Prozent) als auch im Charter-Incoming-Bereich (- 7 Prozent) sind deutliche Rückgänge zum Vorjahr zu verzeichnen. "Im Outgoing Verkehr wurden die Destinationen Ägypten und Tunesien deutlich verringert bzw. zum Teil aus Sicherheitsgründen überhaupt nicht mehr angeflogen. Diese Passagiereinbruche konnten jedoch durch Steigerungen im Linienverkehr wieder wettgemacht werden", berichtet Flughafen-Geschäftsführer Roland Hermann. Karl Heinz Bohl, zweiter Geschäftsführer des Salzburg Airport ergänzt: „Im letzten Geschäftsjahr stockte Airberlin die Verbindung nach Düsseldorf auf und baute damit die Anbindung an diverse Hubverbindungen deutlich aus. Neu wurde Hannover Ende 2015 von TUIfly ins Streckennetz aufgenommen und die neue Strecke von easyJet nach Hamburg ist von den Passagieren sehr gut angenommen worden. Neben den Frequenzerhöhungen von British Airways für die London-Gatwick Verbindung wurde erstmals auch neu London-Heathrow und Glasgow ins Programm aufgenommen.“

Tägliche Verbindungen aus europäischen Metropolen

Der Fokus für den Incoming Verkehr lag nach wie vor auf den bis zu mehrmals täglich angebotenen Verbindungen aus den europäischen Metropolen wie Frankfurt, Wien, Düsseldorf, Berlin, Köln, Zürich, Palma de Mallorca, Amsterdam (im Winter die dritte Allianz in Salzburg: Skyteam) und den London Airports.

Umsatzplus für Salzburg Airport

Mit einem Umsatz von 62,488 Millionen Euro wurde das Vorjahresergebnis um
+ 2,2 Prozent deutlich überschritten. Beim Betriebsergebnis (EBIT), das bei 6,732 Mio. Euro lag, musste ein marginaler Rückgang von – 0,8 Prozent im Vergleich zum Ergebnis des Vorjahres verbucht werden. Der Jahresüberschuss von 5,206 Millionen Euro wies ein deutliches Plus von + 3,6 Prozent im Vergleich zu 2014 auf. Sowohl die Eigenkapitalquote (80,36 Prozent) als auch die Eigenkapital-Rentabilität (7,37 Prozent) konnte stabil gehalten werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.