30.08.2016, 10:28 Uhr

Salzburger Marketing-Institutionen wollen kooperieren

Agnes Steger (StandortAgentur) und Gernot Marx (Salzburg Convention Bureau) werben künftig gemeinsam für Salzburg als Destination für Events und Betriebsansiedelungen. Foto: Franz Neumayr/SB 26.08.2016 (Foto: Convention Bureau)
SALZBURG (lg). Das Salzburg Convention Bureau (SCB) und die Salzburger StandortAgentur wollen künftig enger zusammenarbeiten. Die beiden Geschäftsführer Gernot Marx und Agnes Steger haben eine entsprechende Kooperation beschlossen. Das SCB vermarktet Stadt und Land als Meeting-, Event- und Kongressdestination, die Salzburger StandortAgentur unterstützt in- und ausländische Unternehmen bei ihren Investitions- und Ansiedelungsprojekten.

Standort für Events und Betriebsansiedelungen

“Salzburg hat sich für Unternehmen sowohl als Top-Destination für Veranstaltungen jeder Größe als auch für Betriebsansiedelungen international etabliert. Diese Basis wollen wir künftig noch intensiver für gemeinsame Aktivitäten nutzen”, erklärt SCB-Geschäftsführer Gernot Marx. “Die Schwerpunktbranchen der StandortAgentur - Life Sciences, Kunststoff, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Automotive - gehören auch zu unseren Zielgruppen. Gerade im Automotive-Bereich punkten regelmäßig wir mit internationalen Veranstaltungen namhafter Unternehmen.“

Kräfte bündeln für die Zielmärkte

Auch die StandortAgentur-Chefin Agnes Steger sieht Synergien. "Stadt und Land bieten Unternehmen für deren Mitarbeiter eine sehr hohe Lebensqualität, die zentrale Lage im Herzen Österreichs und Europas sowie eine relativ gut entwickelte Verkehrsanbindung per Flug, Schiene und Straße. Um in den Zielmärkten im internationalen Wettbewerb noch besser wahrgenommen zu werden, wollen wir mit dem Convention Bureau die Kräfte bündeln und künftig verstärkt gemeinsam auftreten", so Steger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.