15.03.2016, 13:35 Uhr

Stabiles Geschäftsjahr für Europark

(Foto: Europark/wildbild)
SALZBURG (lg). Der Europark Salzburg darf sich über ein stabiles Geschäftsjahr 2015 freuen. Insgesamt wurde ein Umsatz von 346 Millionen Euro erwirtschaftet. Auch die Flächenproduktivität blieb mit einem Umsatz pro Quadratmeter Verkaufsfläche von 9.630 Euro pro Jahr stabil.

Neue Shops im Europark

"Wir setzen auf permanente Steigerung der Qualität in allen Bereichen und erfüllen zusätzlich die Aufgaben eines modernen Stadtteilzentrums mit überregionaler Anziehungskraft. Mit durchschnittlich über 30.000 Besuchern pro Tag die vorwiegend aus Salzburg, dem benachbarten Bayern und Oberösterreich kommen, trägt der Europark deutlich zur Attraktivität des Handelsstandortes Salzburg bei“, sagt Marcus Wild, Vorsitzender der Geschäftsführung Europark und CEO vom Betreiber SES Spar European Shopping Centers.
Im Jahr 2015 öffneten mit "ZARA Home", der italienischen Kosmetikmarke KIKO Milano und Marken wie Napapijri, Liebeskind Berlin sowie der Online-Profi mymüsli ihre Pforten im Europark. Die Gastronomie wurde ebenfalls um ein neues Konzept bereichert: Mit „The Bakery by Didi Maier“, einem Kaffeehaus neuen Stils, hob der Haubenkoch Didi Maier sein zweites Gastronomiekonzept im Europark aus der Taufe. Seit Kurzem befindet sich ein Hallhuber-Shop sowie eine Nespresso-Pop-up-Boutique im Europark.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.