05.07.2016, 14:02 Uhr

Talente-Check überzeugt Schüler und Lehrer

Die Zwillinge Peter und Leon Ebster
SALZBURG (lg). Es gehe nicht um das Ausmärzen von Schwächen, sondern vielmehr um das Hervorholen von Stärken - das sei mit dem Talente-Check, der im Herbst 2015 gestartet wurde, gelungen. Für LH Wilfried Haslauer ist der Talente-Check "eines der wichtigsten immateriellen Projekte Salzburgs, bei dem in Talente junger Menschen investiert wird."
Zehn Schulklassen und mehr als 5.000 Schüler haben in den vergangenen zehn Jahren den Test-Parcours durchlaufen - 82 Prozent der Schüler aus den siebten und achten Schulstufen wurden getestet.
Künftig sollen auch Gymnasien noch stärker in das Testverfahren eingebunden werden. "Gymnasien hatten die Befürchtung, der Talente-Check würde zu sehr nur in Richtung Lehre gehen und sie würden dadurch ihre eigene Zielgruppe verlieren", so Landesschulratspräsident Johannes Plötzeneder.

"Unsere Talente wurden bestätigt"

Unter den erfolgreichen "Absolventen" sind auch die 14-jährigen Zwillinge Peter und Leon Ebster, die derzeit die vierte Klasse der Neuen Mittelschule Henndorf besuchen. "Wir waren im Vorfeld schon etwas nervös, weil wir nichts falsch machen wollten. Die Fragen sind zum teil schon recht knifflig und man muss konzentriert und ausgeschlafen sein. Am Ende war es aber eine tolle Bestätigung unserer Talente", sind sich die beiden 14-Jährigen einig. Peter wird ab Herbst die HBLA Ursprung besuchen, er möchte später einmal den landwirtschaftlichen Betrieb seines Gr0ßvaters übernehmen. "Mir gefällt das handwerkliche, das ist auch im Talente-Check so herausgekommen", ergänzt Peter Ebster. Sein Bruder Leon will den elterlichen Betrieb in der Branche Bau/Holzbau übernehmen und ab Herbst die HTL in Salzburg mit Schwerpunkt Bautechnik besuchen.

Gutes Zeugnis für Talente-Check

Der Talente-Check versteht sich als Navigator durch die Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten. "Interessen, Intelligenz und Leistungsvermögen werden bei den Tests genauso abgefragt wie technisches Verständnis oder manuelles Geschick. Die Berater geben Empfehlungen ab und zeigen Optionen auf", berichtet Talente-Check-Leiterin Gabi Tischler, die vom Engagement der Eltern und Schüler begeistert ist. "Bei vielen Schülern sind beide Elternteile zu den Beratungsgesprächen gekommen, das zeigt das hohe Interesse." In einer Umfrage der Schüler, die den Talente-Check absolviert haben, und in der Qualität, Nutzen und Verständlichkeit abgefragt wurden, schnitt der Talente-Check mit der Note 1,1 ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.