16.06.2016, 16:00 Uhr

Baumit-Produkte als zentrale Baustoffe für Life Challenge 2016

Das Siegerprojekt der Hauptkategorie kommt aus der Slowakei. Es handelt sich dabei um den kindergarten Limbach. (Foto: Baumit)

MADRID, SALZKAMMERGUT. Die Firma Baumit, welche neben den Standorten in Waldegg und Klagenfurt unter anderem auch in Bad Ischl situiert ist, bietet ihren Kunden schon seit Jahrzehnten eine breite Produktpalette.

Wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten der Baumit-Produkte ist, wurde bei der Baumit Life Challenge 2016 einmal mehr gezeigt. "Die Life Challenge 2016 lieferte erneut den eindrucksvollen Beweis, dass es unzählige, kreative Möglichkeiten bei der Gestaltung von Fassadenoberflächen und -strukturen gibt. Und die Struktur verleiht Häusern den einzigartigen Charakter", freut sich Robert Schmid, Geschäftsführer der Baumit Beteiligungen GmbH über einen glanzvollen Abend "bei dem Europas Baubranche die Sieger gebührend feierte". 36 Finalisten aus 22 Baumit Ländern standen am 2. Juni im Rathaus von Madrid beim großen Finale in der Endauswahl. Zwölf internationale Jury-Mitglieder ermittelten die sechs Kategorie-Gewinner und den Hauptsieger der Baumit Life Challenge. Die Kategorien waren Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Nicht-Wohnbau, thermische Sanierung und historische Renovierung sowie in der Sonderkategorie Fassadenstruktur. Zum Gesamtsieger wurde das slowakische Projekt "Kindergarten Limbach" des Architektenteams Martin Rezník, Matús Polák und Juraj Makovy´ gekürt. Aus österreichischer Sicht gab es allen Grund zum Jubeln: Die "Residenz Josefstadt Hamerlingpark" siegte in der Kategorie "Thermische Sanierung".

Österreich mit fünf Projekten im Finale

Neben dem letztendlichen Gewinner in der "Thermischen Sanierung" taten sich auch noch andere Projekte aus Österreich hervor. In der Kategorie Mehrfamilienhaus schaffte es das grazer Projekt "The Expression" in die Endrunde. Im Bereich "Nicht-Wohnbau" war das Halleine Architekturbüro Mekal Design mit "Neues Ufer" dabei. In der Kategorie "Renovierung" konnte die "Favoritenstrasse" vorne mitmischen und auch in der Rubrik "Fassadenstruktur" war Österreich mit "Sonnwendviertel" im Finale vertreten.

Über Baumit

Baumit International ist die 1988 gegründete Dachmarke zweier österreichischer
Baustoffproduzenten, mit Standorten in Wietersdorf, Wopfing, Bad Ischl, Peggau und Leoben. Baumit ist im Bereich Putz- und Kalkprodukte Marktführer in Österreich und europaweit an dritter Stelle. Die Unternehmensgruppe verfügt über Standorte und Tochterunternehmen in 28 europäischen Staaten und der Volksrepublik China. In 40 Werken produziert Baumit pro Jahr rund 6,5 Millionen Tonnen Trockenmörtel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.