15.07.2016, 13:00 Uhr

Ab 22. Juli: Gamsjagatage in Ebensee

Bei den Ebenseer Gamsjagatagen wird auch heuer wieder fleißig in die Pedale der Waffenräder getreten. (Foto: Wolfgang Spitzbart)

EBENSEE. Es ist wieder an der Zeit, die Lederhose und das Dirndl aus dem Kasten zu holen. Die Schuhe müssen auf Hochglanz poliert werden und der Gamsbart sollte korrekt am Hut sitzen. Denn von 22. bis 24. Juli stehen die Gamsjagatage in Ebensee wieder auf dem Programm.

Dies bedeutet einerseits traditionsreiches Brauchtum, andererseits aber auch jede Menge Exotisches. Neben Klassikern, etwa der Gams-Trophy mit alten Waffenrädern, locken heuer neue Programmpunkte. Zum Beispiel soll es am Sonntag, um 15 Uhr, die größte Essigwurst der Welt geben.

Gams-Trophy als Highlight

Fabrikate aus der österreichischen Steyr-Daimler-Puch-Produktion halten wohl ewig: Das gilt für die legendären Steyr-500-Autos ebenso wie für den 15er-Traktor, der vielerorts noch immer wertvolle Dienste in der Landwirtschaft leistet. Auch alte Puch-Waffenräder sind unverwüstlich, wie die Gams-Trophy bei den Gamsjaga-Tagen jedes Jahr zeigt. Die Teilnehmer werden am Samstag, 23. Juli, um 12.30 Uhr, "kampelt", "gschneizt" und "gschniegelt" zum Spaß-Rennen antreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.